Weihnachtsgruß

Weihnachten 2021

Jetzt ist die Zeit der tausend Lichter,

sie erstrahlen wunderschön,

sie zaubern ein Lächeln auf Gesichter,

von Menschen, die vorübergehen.

(Wilma Porsche)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir wünschen Ihnen im Kreis Ihrer Familien und Freunde ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr 2022. Trotz der immer noch anhaltenden Corona-Beschränkungen blicken wir mit Zuversicht und Hoffnung auf den Jahreswechsel.

Ein herzlicher Dank gilt all unseren Mitgliedern für ihr Engagement und ihre geleistete Arbeit. Auch im kommenden Jahr warten auf uns wieder vielfältige und schwierige Aufgaben, die wir voller Tatkraft angehen werden.

Freie Wähler Philippsburg

Für den Vorstand

Jochen Schulz und André Zieger

Für die Gemeinderatsfraktion und Ortschaftsräte

Peter Kremer, Marion Kohout, Christopher Moll, Harald Weis und Sandra Wise

Sterne für Huttenheim

Ein Thema, das die Huttenheimer Bevölkerung alljährlich bewegt, ist die Weihnachtsbeleuchtung im Ort. Der Ortschaftsrat Huttenheim hat im Stadtanzeiger ausführlich darüber informiert. Von den geschmückten Tannen abgesehen, sind alle Weihnachtsbeleuchtungen in den Stadtteilen privat. Die von vielen auf vielfältige Art und Weise kommunizierten Beiträge zur als mangelhaft empfundenen Weihnachtsbeleuchtung möchten die Freien Wähler zum Anlass nehmen, um über den aktuellen Sachbestand zu berichten sowie über Finanzierungsmöglichkeiten zu informieren.

Wir hoffen, eine private Initiative ins Leben rufen zu können, die die zukünftige Gestaltung der Weihnachtsbeleuchtung ab dem Jahr 2022 als Sterneteam angeht. Damit soll die dankenswerte private Initiative der Firma Karl Herd ergänzt und über die Ortsmitte hinaus Sterne für Huttenheim leuchten.

Hierzu laden Jochen Schulz und Peter Kremer alle interessierten Huttenheimerinnen und Huttenheimer unter Beachtung der Corona-Regelungen zu einem Austausch am 22. Dezember 2021 um 18.00 Uhr in die ehemalige Gaststätte der Bruhrainhalle ein.

Jochen Schulz

1. Vorsitzender

Freie Wähler bei Klimawerkstatt

Der ökologische Wandel Philippsburgs rückte durch die Pandemie zeitweise in den Hintergrund.
Nach dem Urteil des BVerfG ist das Ziel der Klimaneutralität des Landkreises bis 2035 zu spät und das CO2-Budget wird 2026 aufgebraucht sein. Wir werden schneller auf dem Weg zu einem nachhaltigem Klimaschutz sein müssen. Das einstimmig im Landkreis verabschiedete ZEO2frei-Programm erwies sich als kaum bekannt. Zusammen mit Vertretern der Verwaltung und des Gemeinde- und Ortschaftsrates haben wir mit der Umwelt- und Energieagentur des Landkreises in einem ersten Werkstattgespräch örtliche Lösungen diskutiert. Klimaneutralität bedeutet eine Versorgung Philippsburgs mit Energie und Wärmenetze ohne fossile Grundlage. Auch alternative Mobilität und die Vorbereitung auf Extremwetter müssen in Angriff genommen werden. Hierzu bedarf es weiterer Werkstatt- und Bürgergespräche um Veränderungen voranzutreiben.
Jochen Schulz
1. Vorsitzender

Freie Wähler bei der Feuerwehr Huttenheim

Was lange währt wird richtig gut !

Das trifft auf die Einweihung des Feuerwehrhauses in Huttenheim zu. Eine Entwicklung die wir politisch und auch am Samstag mit einem Glas Sekt begleiten durften. Pointiert beschrieb Markus Heil die Entwicklung und dankte für den kirchlichen Segen. Damit sollte es uns auch gelingen, die prekäre Ausfahrt in einem Gesamtkonzept der Ortsrandlage besser zu gestalten.

André Zieger

2. Vorsitzender

Nachruf

Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen. – Albert Schweitzer –

Die Freien Wähler Philippsburg trauern um ihr Ehrenmitglied und ihren langjährigen Fraktionsvorsitzenden

Klaus Moll,

der am 11. Juni 2021 im Alter von 89 Jahren friedlich eingeschlafen ist.

Über 50 Jahre lang war Klaus Moll Mitglied der Freien Wähler und hat mit großem Engagement die Kommunalpolitik in Philippsburg und im Landkreis Karlsruhe entscheidend mitgeprägt. Von 1968 bis 1971 sowie 1975 bis 1999 war er Mitglied im Gemeinderat, davon 21 Jahre als Fraktionsvorsitzender. Daneben war er langjähriger stellvertretender Bürgermeister und von 1989 bis 1994 auch im Kreistag vertreten.
Mit seinem Rat hat er uns über ein halbes Jahrhundert begleitet und geführt. Immer engagiert und konstruktiv, an pragmatischen Lösungen für die Bürgerinnen und Bürger orientiert, offen, ehrlich, beratend, manchmal kritisch, aber immer den Menschen zugewandt, ein verlässlicher Partner.
Dafür gilt ihm unser tiefer Dank und Respekt. In herzlicher Anteilnahme bedanken wir uns.
Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei seiner Familie, und ganz besonders bei seiner Ehefrau und seinen Kindern.

Für die Vorstandschaft
der Freien Wähler Philippsburg

Jochen Schulz (1. Vorsitzender)                            
Peter Kremer (Fraktionsvorsitz)